Know-how aus erster Hand Anwendungen, Expertenwissen und Antworten auf Ihre Fragen gibt’s in unseren Webinaren. Auswählen und anmelden
Ihr direkter Draht zu uns. Unsere PLM-/DMStec-Experten freuen sich über Ihre Nachricht: info@pro-file.com.
Aus der Praxis für die Praxis
Bleiben Sie auf dem Laufenden. Hier finden Sie alle Events

News

Medizintechnik: Monnier + Zahner setzt auf PROOM

Montag, April 13 2015

Besseres Informationsmanagement beim Maschinenbauer erwünscht
Die Monnier + Zahner AG ist ein weltweit führender Hersteller von Maschinen zur Fertigung medizinischer Implantate wie Knochenschrauben und -platten sowie Hüftgelenke. Große technische Dateien wie CAD-Daten und Produktfilme tauschte Monnier + Zahner bisher per FTP bzw. E-Mail aus. Diese Art des Datenaustausches hatte zahlreiche Nachteile. Zum einen die schlechte Abstimmung zwischen Abteilungen und Kunden sowie Lieferanten. Zum anderen die fehlende Sicherheit bei der Datenübertragung und die mangelnde Nachvollziehbarkeit der Aktivitäten. Der Austausch per FTP war zudem wenig anwenderfreundlich, das Einrichten von Benutzerberechtigungen und die Administration gestalteten sich schwierig. Aus diesem Grund suchte der Maschinenbauer nach einer modernen cloud-basierten Lösung für den Datenaustausch. Produkt der Wahl war PROOM.

Eine Datenaustausch-Plattform für Transparenz und gesteuerten Datenaustausch in Projekten
Martin Wälti, Software Engineer bei Monnier + Zahner: „Die Datenaustausch-Plattform ermöglicht einen kontrollierten Austausch von Dokumenten in Projekten. Wir stellen den virtuellen Projektraum unseren Kunden aber auch als Service zur Verfügung. Sie können darin selbständig nachschauen, ob für sie neue Daten bereitgestellt wurden.“

Verringerter Aufwand für IT-Administratoren: Wartung und Einrichtung des FTP-Servers entfällt, keine Nachfragen der Anwender
PROOM erleichtert nicht nur die Zusammenarbeit in Projektteams, das Unternehmen spart durch den Wegfall des FTP-Servers zudem Kosten für dessen Betrieb und Administration. Da die verminderten Administrationsaufgaben zu weiten Teilen in die Hände der Beschäftigten gegeben werden, muss die IT-Abteilung heute viel weniger Anfragen beantworten. Ein weiterer Grund, warum sich Monnier + Zahner für PROOM entschieden hat: Die Lösung kann als Private Cloud betrieben werden, sie lässt sich aber auch als Software-as-a-Service (SaaS) einsetzen. So fallen für das Unternehmen keine zusätzlichen Kosten für Administration und Hardware an. Es ist beliebig skalierbar und bietet eine sehr hohe Verfügbarkeit.

Weitere Informationen unter PROOM.

Fachartikel in der Konstruktionspraxis
Virtuelle Projekträume sorgen für sicheren Datenaustausch 

Fachartikel in Maschinenmarkt
Datenaustausch über virtuelle Projekträume